Blog-Kokomoo | WAS UM ALLES IN DER WELT MACHT MAN DAMIT? ODER, DIE UNBESCHREIBLICHE VIELFALT DES SPIELS.
486
single,single-post,postid-486,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.8,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

WAS UM ALLES IN DER WELT MACHT MAN DAMIT? ODER, DIE UNBESCHREIBLICHE VIELFALT DES SPIELS.

Es war in der Vorweihnachtszeit. Eine Bekannte rief mich an, denn sie hätte gehört, dass ich Spielsachen verkaufe. Sie war auf der Suche nach einem Geschenk für ihre 2jährige Nichte. Was sie ihr denn schenken könnte? Ich war damals nicht ganz gesund, war tagelang mit Grippe im Bett und dann dieser Anruf. In der Sekunde liefen jede Menge Bilder ab – Situationen in denen ich Kinder versunken, experimentierend, hingebungsvoll im Spiel vor mir sah. Mit Spielsachen die so einfach waren, dass es mir nicht gelang, die unglaubliche Vielfalt der „Anwendungsmöglichkeiten“ dieser zu beschreiben. 

Ich kam ins Stottern (was mir nicht so oft passiert ☺) und nahm in der Sekunde meinen Ärger darüber wahr. Ich konnte jemandem, der noch nie die Erfahrung gemacht hatte, was es bedeutet ein Kind erfüllt im Spiel zu beobachten, nicht beschreiben, wie kostbar, wie nährend und befriedigend das freie Spiel des Kindes sich anfühlt. Mit Materialien, die keinen „Auftrag“ haben.

Empfohlen habe ich ihr letztendlich die „Freunde im Set mit Ringen und Plättchen“. Gekauft hat sie dann irgendwo irgendetwas anderes. Ich hatte großes Verständnis für sie. Meine Argumentation war eine echte Niederlage.

Vielleicht geht es dir auch so, wenn du dich durch unseren Shop bewegst. Du fragst dich „was macht mein Kind bloß damit“. Und ich kann dich verstehen. Du willst das beste Spielzeug für dein Kind, weil du dir Gedanken machst, was es braucht, damit es glücklich ist. Vielleicht hast du mal Lust es einfach auszuprobieren – dieses Spielzeug, das einfach ohne Bildungsauftrag die Freude am Spielen weckt.

Und dann habe ich mir ein paar Antworten zu recht gelegt, falls mich doch eines Tages wieder jemand fragt, was man denn mit diesen „Freunden und so“ machen kann ☺ Das sind mal die ersten Bilder die auftauchen, die ich beobachten durfte…

1. an der Schönheit der Farben erfreuen

2. an der Form der Plättchen, der Ringe, der Freunde erfreuen

3. sie betasten

4. die Freunde aufstellen

5. Plättchen nebeneinander legen

6. Plättchen auf einander stapeln

7. Ringe und Plättchen nach Formen sortieren

8. einen Freund mit Ringen „zustapeln“ bis er ganz verschwunden ist

9. einen Freund auf ein Plättchen oder auf 2 oder 3 stellen

10. einen Freund im „Ringturm“ verschwinden lassen

11. eine Blume legen

12. einen Schneemann stapeln 

13. 2 Freunde kuscheln lassen 

14. alle Freunde in einer Schlange aufstellen

15. alle Plättchen ausleeren

16. alle Plättchen (Müll ☺) in ein Körbchen sammeln

17. ausprobieren wie viele Ringe auf Mamas Finger passen

18. einen Kuchen backen

19.  und damit die Puppe füttern

20.  in eine Tasche packen und verreisen

Falls du noch Fragen hast – schreib mir unter barbara@kokomoo.at oder ruf uns an oder besuche uns im SchauRaum und probiere unsere Spielsachen einfach aus. 

Du bist herzlich willkommen!

Deine Barbara

Hier gelangst du direkt zum Produkt in unserem Shop! 🙂

No Comments

Post A Comment

Login to WordPress